EVANGELISCHE STIFTUNG - PFLEGE SCHÖNAU
 

WIR SCHAFFEN FREIRÄUME

Erbbau und Pacht

 

Als zuverlässiger Vertragspartner stehen wir für Fairness, Sicherheit und realisierbare Lösungen.

 

Erbbau und Pacht: Die ESPS schafft Freiräume

 

Die Grundstücke der Stiftung, die nicht für eine bauliche oder forstwirtschaftliche Nutzung vorgesehen sind, verpachtet oder vermietet die ESPS an landwirtschaftliche Betriebe. Die Verträge haben normalerweise eine Laufzeit von zwölf Jahren. Der Pachtzins orientiert sich am ortsüblichen Niveau und ist nach Bodenqualität und vorgesehener Nutzung gestaffelt.

 

Generationenvertrag

 

Gerade in Ballungsgebieten wie der Metropolregion Rhein-Neckar sind Baugrundstücke in den vergangenen Jahren knapp und sehr teuer geworden. Die Stiftung gibt ihre Baugrundstücke im Erbbaurecht an interessierte Bauwillige ab und bietet damit eine echte Alternative zum Kauf. Gegen die Zahlung eines jährlichen Entgelts erwirbt der Bauherr das zeitlich begrenzte Nutzungsrecht für die Dauer von 99 Jahren. Es erlaubt ihm, auf diesem Grund und Boden ein Haus zu bauen, das durch Verkauf, Vererbung oder Schenkung übertragen und mit Grundpfandrechten belastet werden kann. Der Erbbaurechtsvertrag kann in dieser Zeit von keiner Seite gekündigt werden und bietet deshalb Sicherheit über Generationen hinweg.

 

Weitere Informationen und Erläuterungen zum Instrument des "Erbbaurechts" finden Sie auf der Seite des
Deutschen Erbbaurechtsverbands.

News

16.03.2017

"Unchristliche" Erbbauzins-Anpassung?

mehr

19.02.2016

3. Erbbaurechtskongress am 22./23. Februar 2016 in Hannover

mehr

25.02.2015

Erbbaurechtskongress: ESPS-Vorstand über strategische Herausforderungen im Erbbau und wie man ihnen begegnet

mehr

08.11.2013

"Martini" traditionell ein wichtiger Tag im Jahr

mehr

15.05.2013

Evangelische Stiftung Pflege Schönau ist Gründungsmitglied des "Deutschen Erbbaurechtsverbands"

mehr